Frohe Ostern

6 04 2010

Als ich heute Morgen von Miriam ein Schoko-Ei zur Begrüßung bekommen habe, da hatte auch mich das Osterfest eingeholt.

Die letzten Tage waren recht intensiv, Examen, die letzten, größten und wichtigsten Präsentationen sowie ein 25-minütiges Verkaufsgespräch, das auf Video aufgezeichnet wurde und bewertet werden soll, haben mich doch ganz schön auf Trab gehalten und so haben die kommenden Feiertage mich eher traurig gestimmt. Es gibt einige Tage, die man einfach zusammen mit seiner Familie verbringen muss, wie Weihachten zum Beispiel, oder eben auch Ostern. Und ich habe nicht erwartet, dass ich dieses Jahr ein Osterfest haben werde.
Meine Freunde sollten mich jedoch eines Besseren belehren und diesen Tag zu etwas Besonderem machen. Vielen Dank dafür, das ist euch wirklich sehr gut gelungen 😉

Zunächst haben wir morgens an einer Messe der Freikirche „Kamloops Alliance Church“ teilgenommen. Es war für mich ziemlich interessant, weil ich bisher nur Messen einer eher traditionellen evangelischen Kirche besucht habe und Aktionen wie Klatschen nach einem Lied, Händeschütteln mit dem Nachbarn und Geistliche in Businessanzügen sehr neu für mich waren. Zusammenfassend würde ich sagen, dass dort Ostern enthusiastischer gefeiert wird. Es wird mehr gesungen und die Lesung kommt eher kürzer. Dafür war das Publikum recht jung: neben einigen älteren waren auch viele junge und sehr junge Menschen dort, teilweise haben die Kinder während der Messe mit Spielzeug gespielt oder z.B. gemalt, um sich zu beschäftigen, was ich mir in unseren Kirchen eher weniger vorstellen könnte.

Nachmittags sind wird dann auf einen der Berge gestiegen, um dort Ostereier zu verstecken und zu suchen (tolle Idee Maria) – wir hatten einen schönen Picknick bei bestem Wetter. Nur auf dem Rückweg ist leider der Korb mit den Eiern umgefallen, als der Korbträger beim Abstieg ausgerutscht und hingefallen ist (Eier und Träger sind mittlerweile wohlauf ;)). War aber halb so wild, meine Hose ist nicht dreckig geworden 😉 – und wir haben alles wieder aufsammeln können.

Zur Krönung des Tages gab es ein leckeres 5-Sterne-Dinner mit Putenbrust, Stampfkartoffeln, Gemüse und Salat. Und zum Nachtisch weitere Schoko-Eier – ich war ganz schön voll.
Da störte es mich auch wenig, dass ich von einigen wenigen geärgert wurde (irgendwie müssen immer einige aus der Reihe tanzen…)– oder war das andersherum…?

Abgerundet haben wir den Abend mit ein paar Dosen Bier, die Maria und ich kurzfristig beim Liquor Store geholt haben – was will man(n) mehr?

Im Laufe des Tages werde ich noch die Bilder des Tages einstellen/ oder in einem Kurzvideo zusammenfassen.

Ich wünsche euch auch noch einen schönen Ostermontag, den ihr hoffentlich mit eurer Familie verbringen könnt.

Advertisements

Actions

Information

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




%d bloggers like this: