Reise durch Nordamerika – Teil 2: Victoria

16 03 2010

Tadaaaaaaaaa, da ist das Ding, DA IST DAS DING!!! Hm, ich vermisse den Fußball. Auch wenn die Ergebnisse mich zumindest teilweise trösten. Schalke könnte ja mal zwischen durch zumindest stolpern…

Anyway, Victoria, man traut es ihr (in meinen Augen ist das eine weibliche Stadt, also „sie“) gar nicht zu, ist doch tatsächlich die Landeshauptstadt von British Columbia. Dabei ist sie viel, viel kleiner als Vancouver, aber deswegen nicht weniger schön, ganz im Gegenteil.

Anjas heißem Tipp folgend (sie schwärmt von Vancouver Island ;)) haben wir dort also 4 Nächte in, diesmal, einem richtigen Hostel verbracht, dem HI-Hostel direkt am Wasser. Das Wetter war diesmal bestens, die Sonne hat den ganzen Tag geschienen und daher waren wir viel draußen, sind gewandert und Boot gefahren…

…aber die Details verrät das Video 😉

Beim Wahle watching hatten wir ein Riesenglück, normalerweise beginnt die Saison im April und viele Unternehmen bieten das gar nicht an. Wir haben es trotzdem probiert, auch wenn die gesagt haben, dass die Wahrscheinlichkeit bei 50 zu 50 steht. Aber unser Kapitain hat einen Tipp von einem Fischer bekommen, dem er dann gefolgt ist und dann haben wir die auch tatsächlich gefunden 😉

Das einzig doofe an Victoria war die Parksituation. Das Hostel hatte keinen Parkplatz und an der Straße durfte man nur abends kostenlos parken, so mussten wir um 9 Uhr aus den Feder und erst einmal das Auto umstellen…

Und Sidney haben wir natürlich auch gegrüßt 😉

Advertisements

Actions

Information

4 responses

16 03 2010
Anna

Wahle??? 😀 man merkt dass du lange nicht mehr deutschen Boden unter den Füßen hast.
Nee ich bin mir sicher du hast dich nur vertippt, stimmts?
Ganz liebe Grüße und ich hoffe das du den Sonnenschein und das gute Wetter mitbringst wenn du wieder kommst!

19 03 2010
Ivan

Wow, das sind aber schwere Vorwürfe… Ich habe einige Probleme mit deutschen Wörtern und der Grammatik, das stimmt. Daher habe ich sicherheitshalber das englische Wort benutzt…

Und ja, Sonnenschein ist da, wo ich bin 😉

19 03 2010
Anna

Ja beim zweiten Lesen, ist mir dann auch klar geworden, dass du das englische Wort benutzt hast, es tut mir wirklich aufrichtig leid! Ich schäme mich zu tiefst für diesen flachen Vorwurf!

20 04 2010
Reise durch Nordamerika – Teil 3: Vancouver « Mein Auslandssemester in Kanada.

[…] knapp einer 300$ Strafe entkommen und haben in einem Heim für Obdachlose übernachtet. Nach eher „langweiligeren“ Tagen auf Vancouver Island (Victoria) haben wir den Kick in Vancouver gesucht und ich sage euch: wir haben ihn […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




%d bloggers like this: