Was macht das Studium– Wackelt das letzte Ziel?

12 01 2010

Jetzt mal zur Abwechslung ein ernsterer Beitrag. Hat sich jemand schon gefragt, wie es bei mir dem Studium läuft? Und warum ich bisher kaum ein Wort darüber verloren habe, obwohl das eines der wichtigsten Ziele ist? Na, klingelt’s? 😉

Das ist in der Tat ein weniger angenehmes wenngleich mindestens genauso spannendes Thema. Auch hier hatte ich einerseits meine Höhenflüge gehabt und auf der anderen Seite auch bittere Abstürze erleiden müssen, als z.B. eine aus Asien stammende Dozentin (ich scheine einfach nicht viel Glück mit den Leuten zu haben) plötzlich so etwas wie, „…und nun möge der Deutsche jetzt den Raum verlassen und soll nicht mehr an dem Unterricht teilnehmen“, verkündete (gut, es ist nicht der exakte Wortlaut, im Endergebnis hatte es für mich jedoch die gleichen Folgen). Kurz: Ich musste gehen.
Das Gute daran: ich hatte von da an montags und mittwochs etwas mehr Freizeit 😉 – trotzdem war das schon eine bittere Pille, die ich da schlucken musste.

Wie man sieht, habe ich hier einiges falsch gemacht.
Angefangen hat es damit, dass ich die wohl-gemeinten und sehr wichtigen Ratschläge meiner liebenswürdigen Vorgänger nicht 100%ig befolgt habe und z.B. bei der Kurswahl nicht zuerst bei www.ratemyprofessors.com geprüft habe, was bzw. wer mich dort erwartet (Sorry, Julia/Josi!!!).

Das führte u.a. dazu, dass ich in genau den Fächern (bei den Dozenten) gelandet bin, wo die meiste Mitarbeit erwartet wird/ wo die meisten Präsentationen gehalten werden (sind ca. 5).
Heute war ich deswegen im Wal-mart und habe eine Mitarbeiterin zum Thema „Wal-mart Vertriebskonzept in Hinsicht auf den demographischen Wandel“ interviewt. Morgen steht nämlich schon die erste Präsentation an, welche wir in einer 5-er Gruppe in den letzten drei Tagen erarbeitet haben. Also Daumen drücken!!!
Zudem werden jede Woche Online-Test, sogenannte Quizzes, geschrieben. Hierzu muss ein Buch durcharbeitet werden. Hinzu kommen jede Woche 2 Fallstudien, die durchgearbeitet und analysiert werden müssen. Meine Langeweile hält sich somit in Grenzen.

Trotzdem bin ich mit dem Studium und den Ergebnissen (beide Quizzes wurden mit A bewertet) zufrieden und ich glaube, dass ich sehr viel lernen und mitnehmen kann. Lediglich beim Fach E-Commerce, auf das ich mich so sehr gefreut habe, werde ich wohl doch nicht so viel mitnehmen können. Das “learning bei doing” hat hier anscheinend recht gut funktioniert.

Der zweite Fehler war der, dass die Kommunikation in der Bewerbungsphase für die Uni über eine Institution gelaufen ist und somit etwas länger gedauert hat. Das führte dazu, dass ich mich erst spät für die Kurse eintragen konnte und daher bei 2 Kursen auf der Warteliste gelandet bin. Beim Fach E-commerce (ein polnischer Dozent, der mich sofort als einen Landsmann erkannt hat) bin ich noch rein gerutscht, bei dem anderen eben nicht (das war die Geschichte aus dem ersten Absatz). Im Nachhinein bin ich, angesichts der aufkommenden Arbeit, auch froh darüber, dass ich nun nur 4 Kurse habe. Diese reichen auch völlig aus, um das Studium planungsgemäß hiernach beenden zu können.

Finally, habe ich heute gelernt, dass es nicht nur darauf ankommt, wie viel man lernt, sondern, dass man das gelernte übt/testet, verinnerlicht und anwendet (dazu später irgendwann mal mehr).

Advertisements

Actions

Information

5 responses

12 01 2010
Jana

Hey, 🙂
hört sich sehr arbeitsintensiv an!
Und mit der Sprache klappt alles wie z.B. beim Interview?
Wolltest du nicht den vorherigen Eintrag fortführen? !
Liebe grüße aus Jülich
Jana

13 01 2010
Ivan

Ja, ist es auch. Haben heute zwei weitere Projekte bekommen… Sind jetzt mit der heutigen 6 Präsentationen :’-(
Verstehen tue ich alles, nur beim Sprechen gibt es hier und da noch Schwierigkeiten, wenn die Vokabeln den Weg vom Gehirn zum Mund nicht finden wollen.

13 01 2010
Kati

naja die Fallstudien hast du ja jetzt schon mal drauf 😉

13 01 2010
Ivan

…aber ich habe nicht mehr diese tolle Unterstützung…;)

14 01 2010
Kati

danke, danke, danke 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




%d bloggers like this: